Image Alt

Frollein Herr

Insta-Trend: Pullunder

“Für den Übergang”! Habt Ihr Euch auch immer gefragt, was genau eigentlich für den “Übergang” geeignete Kleidung ausmacht?

Ich weiß noch, dass ich als Kind von meiner Mama immer Übergangsjacken angezogen bekommen habe. Da diese meist aber irgendwie nicht so schön waren, wie meine Sommerjacken oder Wintermäntel, habe ich eigentlich keine sonderlich guten Erinnerung an sogenannte Übergangskleidung. Aber: Es gibt ein Kleidungsstück, das tatsächlich praktisch, stylish und übergangstauglich ist und derzeit auf Instagram sein Comeback feiert! Der Pullunder nämlich – oder wie man jetzt sagt “Sweater Vest”.

Ja ja, ich weiß – auch an den Pullunder haben so manche von uns sicherlich schlechte Erinnerungen. Der hat nämlich in den 90ern schon mal ein Comeback gefeiert und hat sich neben Miss Sixty Schlaghosen und Buffalo Boots nicht unbedingt als verlässlicher Stil-Garant erwiesen. Aber so wie im Fall der Radlerhose ist das Comeback zum Glück 1000 Mal cooler, als das Original.

View this post on Instagram

all about details ?

A post shared by JOHANNE JESSEN (@johannejesssen) on

View this post on Instagram

mood: pink ??‍♀️??‍♀️??‍♀️

A post shared by JOHANNE JESSEN (@johannejesssen) on

Kariert, geblümt oder unifarben, oversized oder fitted, lang oder kurz: Der Pullunder ist zurück und wird besonders unter den Scandi-Girls nicht nur heiß gehandelt, sondern auch ziemlich genial gestylt.

View this post on Instagram

Fall feeling like spring ?

A post shared by Hanna Stefansson (@hannastefansson) on

View this post on Instagram

Before my dress was soaked in rain ☔️

A post shared by Trine Kjær (@trinekjaer_) on

Scandi-Labels wie Ganni, By Malene Birger oder Cecilie Bahnsen, aber auch die ganz großen Labels wie Prada oder Gucci haben den Insta-Trend gleich mal aufgegriffen und ihre Models bei den FW 2020 Schauen in schicken Varianten des etwas angestaubten Kleidungsstücks über den Runway geschickt. Ein bisschen nerdy, ein bisschen spießig und vor allem genau das richtige “bisschen” Pulli! Denn: Wieso der Pullunder (und übrigens auch die Weste) so perfekt für den Übergang ist, ist die einfache Tatsache, dass er den Oberkörper zwar warm hält, aber trotzdem luftiger ist, als ein dicker Strickpulli. Das Beste aus beiden Welten sozusagen. Und auch wenn wir gerade nichts außer einem oder zwei guten Jogginganzügen fürs Home Office brauchen, macht der Pullunder auch bei den täglichen 10 Minuten Frischluft eine gute Figur und darf in (hoffentlich) naher Zukunft dann auch ein bisschen länger ausgeführt werden.

View this post on Instagram

? #annonce

A post shared by EMILIE MALOU (@emiliemalou) on

Eine weitere Stärke dieses Kleidungsstück ist seine vielseitige Einsetzbarkeit. Er funktioniert alleine oder in Kombi mit Bluse, Longsleeve, T-Shirt oder Kleid darunter. Greift man zur einfarbigen Variante, kann man dem Look ganz easy eine weitere, ruhige “Ebene” verleihen und mit der gemusterten Variante (gerne mit Opa-Vibes), wird aus einem simplen Look schnell ein echtes Highlight.

View this post on Instagram

Enjoying Paris in @gucci @farfetch #withfarfetch

A post shared by María Bernad (@maria_bernad) on

Ich muss ja ganz ehrlich gestehen, dass ich selbst noch keinen Pullunder im Schrank habe, mich aber spätestens nach der Recherche zu diesem Artikel in ein paar besonders hübsche Modelle (mehr unten) ganz heiß und innig verliebt habe. Ich persönlich stehe besonders auf die weit geschnittenen Modelle, die sich easy über meine Puffärmel-Blusen ziehen lassen und jeden Jeans-Look upgraden.

View this post on Instagram

Close up

A post shared by Francesca Troiano (@francescatroiano) on

Jetzt würde mich aber mal interessieren, wie Ihr zu diesem Fashion-Comeback steht! Pullunder und Sweater Vests: Yay oder Nay? Aber bevor Ihr Eure Entscheidung trefft, kommen hier noch ein Paar aktuelle Vorschläge aus den Onlineshops für Euch!

Pullunder: Shop The Trend

Trend: Pullunder von Miu Miu

Von MIU MIU, um 490 €

Trend: Pullunder von Arket

Von ARKET, um 69 €

Trend: Pullunder von Arket

Von ARKET, um 79 €

Trend: Pullunder von Ganni

Von GANNI, um 149 €

Trend: Pullunder von Zara

Von ZARA um 30 €

Trend: Pullunder von COS

Von COS, um 59 €

Trend: Pullunder von Prada

Von PRADA, um 550 €

Trend: Pullunder von Arket

Von ARKET, um 59 €

Trend: Pullunder von Chloe

Von CHLOÉ, um 392 €

Trend: Pullunder von Alzang

Von ALZANG, um 59 €

Bilder im Header: @trinekjaer @francescatroiano @emmamoldt

Artikel enthält Affiliate-Links (Kauft Ihr über diese Links ein Produkt, erhalte ich eine Provision)

Comments

  • 7. April 2020
    reply
    Rosalie

    Loveeeeee! ? ich hab einen einzigen Pullunder mal auf einem vintagemarkt in Kapstadt gekauft u nach deinem Artikel sollen es jetzt mehr werden…

    Fühl mich inspiriert! ?

    Liebe Grüße
    Rosalie

  • 7. April 2020
    reply
    Alina

    Ich lieb diesen neuen Trend!!!! Absolutes YES! Als Kind konnte ich weder Westen noch Pullunder leiden. Ich habe sie mit Leidenschaft gehasst, aber seit einigen Wochen bin ich regelrecht verrückt nach Pullundern 🙂
    Danke für die neuen Stylingideen und die ein oder andere Insta-Seite, die ich nach diesem Beitrag erstmal durchstöbern werde 😉
    Einen angenehmen Dienstag dir <3

  • 9. April 2020
    reply
    aurelie du mage

    grauenvoll. finde ich.
    wie lehrerinnen in den 1950ern…

    dagegen waren die einstmals an dieser stelle verfehmten geschnürten klassischen buffalos (nicht pinken, glossygen & kunterbunten kleinmädchenvarianten und die ultraklötze oder die mit klett!) unglaublich stylisch.

    woraus folgt:

    de gustibus non est disputandum…

  • 9. April 2020
    reply
    aurelie du mage

    das hast du wunderbar auf den punkt gebracht.
    (und deshalb kann es ja auch keine allgemeingültigen urteile geben, sondern einfach individuelle botschaften)

  • 11. April 2020
    reply
    Franziska

    Ich gehöre tatsächlich zu den Kandidatinnen mit schlechter Pullunder/Westen-Erinnerung. In erster Linie, weil ich immer immer das Gefühl hatte, dass es kein rundes Outfit ergibt. Dein Artikel hat mich jetzt motiviert, der Sweather Vest eine zweite Chance zu geben. Aber meine Unsicherheit, wie man das Ding am besten styled ist weiter da. Vielleicht braucht es einen zweiten Artikel von Dir über eine Hand voll erfolgsversprechenden Stylingvarianten, quasi ein paar Garant-Rezepte.

Post a Comment